• 1

Mittwoch, 20.03.2019

Stand: Oktober/November 2018

 08:00 - 09:30

Fortbildungsakademie 1
MRT: Was NeurologInnen wissen sollten 

 

Fortbildungsakademie 2
Videoseminar Bewegungsstörungen

 

Fortbildungsakademie 3
Diagnose- und Therapiekurs Schwindel

 

 08:00 - 09:30

ARGE-Sitzungen

 09:30 - 10:00

Eröffnung

 10:00 - 11:45

Plenarsitzung 1 
Demenzielle Erkrankungen
Vorsitz: E. Trinka (Salzburg), M. Ackerl (Mitterpullendorf)

Key note lecture: Was können wir tatsächlich? Ist die Therapie der Demenzen ein Irrläufer? 
H. Förstl (München)

 

Werden Biomarker zum Routinediagnostikum? 
R. Schmidt (Graz)

 

Genetik der Alzheimer-Diagnostik - Weg zur personalisierten Medizin? 
E. Stögmann (Wien) 

 

 11:45 - 12:45

Freie Vorträge 
Poster-Sitzung 1

 11:45 - 13:00

Mittagspause & Besuch der Industrieausstellung

 

 13:00 - 14:30

 

Lunchsymposien

 

 14:30 - 16:15

Parallel-Sitzung I 
Epilepsie 
Vorsitz: E. Pataraia (Wien), G. Schwarz (Linz) 

Neue Entwicklungen in Anfallsdetektion und Anfallsdokumentation
C. Baumgartner (Wien) 

 

25 Jahre "neue" Antiepileptika - was haben sie wirklich gebracht? 
I. Unterberger (Innsbruck) 

 

Neue Entwicklungen in der Epilepsiechirurgie und der präoperativen Diagnostik 
T. von Oertzen (Linz) 

 

Neurostimulation - eine weitere Säule der Epilepsietherapie?
E. Trinka (Salzburg) 

 

 14:30 - 16:15

Parallel-Sitzung II
Schädel-Hirn-Trauma - eine interdisziplinäre Herausforderung
Vorsitz: B. Pfausler (Innsbruck), N. Steinhoff (Kittsee)

Das SHT aus unfallchirurgischer Sicht 
J. Erhart (Eisenstadt) 

 

Das SHT aus intensivneurologischer Sicht 
R. Beer (Innsbruck) 

 

Das SHT aus neurorehabilitativer Sicht
W. Oder (Wien) 

 

Das SHT aus neuropsychologischer Sicht
T. Benke (Innsbruck)

 

 14:30 - 16:15

Parallel-Sitzung III
Neuroonkologie Pro & Con
Vorsitz: B. Calabek-Wohinz (St. Pölten), W. Grisold (Wien)

PRO: Rezidivtherapie maligner Gliome. Die Qual der Wahl: Pro und Cons aus dem neuroonkologischen Tumorboard
C. Marosi (Wien) 

 

CONTRA: Rezidivtherapie maligner Gliome. Die Qual der Wahl: Pro und Cons aus dem neuroonkologischen Tumorboard
F. Payer (Graz) 

 

PRO: Braucht jede Neurologie eine Neuroonkologie? 
G. Stockhammer (Innsbruck)

 

CONTRA: Braucht jede Neurologie eine Neuroonkologie? 
B. Calabek-Wohinz (St. Pölten) 

 

PRO: Leben neuroonkologische PatientInnen durch palliative care tatsächlich länger und besser?
E. K. Masel (Wien) 

 

CONTRA:  Leben neuroonkologische PatientInnen durch palliative care tatsächlich länger und besser?
M. Hutterer (Linz) 

 

 16:15 - 16:45

Pause und Besuch der Industrieausstellung

 

 16:45 - 17:45

 

Satellitensymposien

 

 17:45 - 19:15

Fortbildungsakademie 4
Videoseminar Anfall und Synkope

 

Fortbildungsakademie 5
Der neurologische Notfall: akutes Querschnittsyndrom

 

Fortbildungsakademie 6
Sekundärprophylaxe des Schlaganfalls

 

 17:45 - 19:15

ARGE-Sitzungen

 

 

Veranstalter

Österreichische Gesellschaft für Neurologie
Hermanngasse 18/1/4, 1070 Wien
T: +43 1 890 34 74
M: +43 660 3767190
F: +43 1 890 34 74-25
E-Mail an Claudia C. Patscheider 

 

Kongressorganisation

PCO Tyrol Congress
Rennweg 3, A-6020 Innsbruck
T: +43 (0) 512 575600
F: +43 (0) 512 575607
E: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.cmi.at

Ausstellung & Sponsoring

S12! studio 12 GmbH
Kaiser Josef Straße 9, A-6020 Innsbruck
T: +43 (0) 512 890438
F: +43 (0) 512 890438-15
E: office@studio12.co.at

Tagungsort

Kultur Kongress Zentrum Eisenstadt
Franz Schubert-Platz 6
7000 Eisenstadt

Webseite

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok