• 1

Mittwoch, 20.03.2019

Stand: Oktober/November 2018

 08:00 - 09:30

Fortbildungsakademie 1
MRT: Was NeurologInnen wissen sollten 

 

Fortbildungsakademie 2
Videoseminar Bewegungsstörungen

 

Fortbildungsakademie 3
Diagnose- und Therapiekurs Schwindel

 

 08:00 - 09:30

ARGE-Sitzungen

 09:30 - 10:00

Eröffnung

 10:00 - 11:45

Plenarsitzung 1 
Demenzielle Erkrankungen
Vorsitz: E. Trinka (Salzburg), M. Ackerl (Mitterpullendorf)

Key note lecture: Was können wir tatsächlich? Ist die Therapie der Demenzen ein Irrläufer? 
H. Förstl (München)

 

Werden Biomarker zum Routinediagnostikum? 
R. Schmidt (Graz)

 

Genetik der Alzheimer-Diagnostik - Weg zur personalisierten Medizin? 
E. Stögmann (Wien) 

 

 11:45 - 13:00

Freie Vorträge 
Poster-Sitzung 1

 11:45 - 13:00

Mittagspause & Besuch der Industrieausstellung

 

 13:00 - 14:30

 

Lunchsymposien

 

 14:30 - 16:15

Parallel-Sitzung I 
Epilepsie 
Vorsitz: E. Pataraia (Wien), G. Schwarz (Linz) 

Neue Entwicklungen in Anfallsdetektion und Anfallsdokumentation
C. Baumgartner (Wien) 

 

25 Jahre "neue" Antiepileptika - was haben sie wirklich gebracht? 
I. Unterberger (Innsbruck) 

 

Neue Entwicklungen in der Epilepsiechirurgie und der präoperativen Diagnostik 
T. von Oertzen (Linz) 

 

Neurostimulation - eine weitere Säule der Epilepsietherapie?
E. Trinka (Salzburg) 

 

 14:30 - 16:15

Parallel-Sitzung II
Schädel-Hirn-Trauma - eine interdisziplinäre Herausforderung
Vorsitz: B. Pfausler (Innsbruck), N. Steinhoff (Kittsee)

Das SHT aus unfallchirurgischer Sicht 
C. Fialka (Wien) - angefragt 

 

Das SHT aus intensivneurologischer Sicht 
R. Beer (Innsbruck) 

 

Das SHT aus neurorehabilitativer Sicht
W. Oder (Wien) 

 

Das SHT aus neuropsychologischer Sicht
T. Benke (Innsbruck)

 

 14:30 - 16:15

Parallel-Sitzung III
Neuroonkologie Pro & Con
Vorsitz: B. Calabek-Wohinz (St. Pölten), W. Grisold (Wien)

PRO: Rezidivtherapie maligner Gliome. Die Qual der Wahl: Pro und Cons aus dem neuroonkologischen Tumorboard
C. Marosi (Wien) 

 

CONTRA: Rezidivtherapie maligner Gliome. Die Qual der Wahl: Pro und Cons aus dem neuroonkologischen Tumorboard
F. Payer (Graz) 

 

PRO: Braucht jede Neurologie eine Neuroonkologie? 
G. Stockhammer (Innsbruck)

 

CONTRA: Braucht jede Neurologie eine Neuroonkologie? 
B. Calabek-Wohinz (St. Pölten) 

 

PRO: Leben neuroonkologische PatientInnen durch palliative care tatsächlich länger und besser?
E. K. Masel (Wien) 

 

CONTRA:  Leben neuroonkologische PatientInnen durch palliative care tatsächlich länger und besser?
M. Hutterer (Linz) 

 

 16:15 - 16:45

Pause und Besuch der Industrieausstellung

 

 16:45 - 17:45

 

Satellitensymposien

 

 17:45 - 19:30

Fortbildungsakademie 4
Videoseminar Anfall und Synkope

 

Fortbildungsakademie 5
Der neurologische Notfall: akutes Querschnittsyndrom

 

Fortbildungsakademie 6
Sekundärprophylaxe des Schlaganfalls

 

 17:45 - 19:30

ARGE-Sitzungen

 

 

Veranstalter

Österreichische Gesellschaft für Neurologie
Hermanngasse 18/1/4, 1070 Wien
T: +43 1 890 34 74
M: +43 664 12 44 359
F: +43 1 890 34 74-25
E-Mail an Claudia C. Patscheider 

 

Kongressorganisation

PCO Tyrol Congress
Rennweg 3, A-6020 Innsbruck
T: +43 (0) 512 575600
F: +43 (0) 512 575607
E: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.cmi.at

Ausstellung & Sponsoring

S12! studio 12 GmbH
Kaiser Josef Straße 9, A-6020 Innsbruck
T: +43 (0) 512 890438
F: +43 (0) 512 890438-15
E: office@studio12.co.at

Tagungsort

Kultur Kongress Zentrum Eisenstadt
Franz Schubert-Platz 6
7000 Eisenstadt

Webseite

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok